Aktuelle Informationen zum Trainingsbetrieb


In den letzten Tagen hat es schweizweit sowie auch in zahlreichen Kantonen neue Regeln zur Eindämmung des Corornavirus gegeben. Der Vorstand hat die Entwicklung verfolgt und sich intensiv über das weitere Trainingsangebot ausgetauscht.
Wir kamen dabei zum Schluss, dass wir den Trainingsbetrieb aufrecht erhalten wollen. Der sportliche Ausgleich im Alltag trägt aus unserer Sicht zur physischen und psychischen Gesundheit unserer Gesellschaft bei.
Die Trainings aller Trainingsgruppen finden weiterhin wie gewohnt in der KSS statt.

 

Gerne weise wir an dieser Stelle nochmals auf die wichtigsten Punkte aus den geltenden Schutzmassnahmen hin, welche im Rahmen des Trainingsbetrieb weiterhin einzuhalten sind:

  • Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen.
  • Der Eingang in die KSS erfolgt über den Zugang des Freibad (bei Kieser Training)
  • In der Traglufthalle gilt eine Maskentragepflicht (ab 12 Jahren), ausser während dem Schwimmen
  • Auf das Einhalten der Abstände ist vor, während und nach dem Training zu achten.
  • Für das Umziehen stehen in der Traglufthalle Umkleidekabinen zur Verfügung.
  • Der Zugang zum Hallenbad steht lediglich für die Benutzung der Toilette zur Verfügung, der Zugang erfolgt via Materialraum.
  • Die Gruppengrösse im Training von Sektions- und Wettkampfgruppe beträgt maximal 15 Personen (da dies in letzter Zeit nie erreicht wurde, kann das Training weiterhin ohne Voranmeldung stattfinden).

 

Bei Fragen oder Unklarheiten zur aktuellen Situation, dem Trainingsbetrieb oder anderem darfst du dich jederzeit gerne an deine(n) HaupttrainingsleiterIn wenden.