Baderegeln

Kinder nur begleitet ans Wasser lassen – kleine Kinder in Griffnähe beaufsichtigen!
Nie alkoholisiert oder unter Drogen ins Wasser!
Nie mit vollem oder ganz leerem Magen schwimmen.
Nie überhitzt ins Wasser springen! – Der Körper braucht Anpassungszeit.
Nicht in trübe oder unbekannte Gewässer springen! – Unbekanntes kann Gefahren bergen.
Luftmatratzen und Schwimmhilfen gehören nicht ins tiefe Wasser! – Sie bieten keine Sicherheit.
Lange Strecken nie alleine schwimmen! – Auch der besttrainierte Körper kann eine Schwäche erleiden.
 
   
Verein zur Verhinderung sexueller Übergriffe bei Kindern im Sport. Kontaktperson SLRG Winterthur: Thomas Papritz