Schweizermeisterschaften am 7. April 2019 im neuen Olympiabecken im Campus Sursee


Das erste Mal, dass eine SM (SLRG intern für Schweizermeisterschaften) in einem Hallenbad und ohne Übernachtung im Zelt stattgefunden hat. Normalerweise findet die SM im Hochsommer bei jeder Witterung in einem Freibad statt mit einem Festzelt und von der Sektion organisierter Verpflegung. Dieses Jahr war es eine Premiere, dass die SM «indoor» stattfand. Die SLRG Emmen war mit 3 Mannschaften angetreten: 2 Damenmannschaften (Emmen 1 [Zoé Hauser, Céline Meier, Giulia Ordoñez, Jana Steimer] und Emmen 2 [Corinne Beschan, Patricia Gemperli, Lena Nussbaumer, Celine Steimer]) und eine Herrenmannschaft [Jan Dominic Pollinger, Elias Röösli, Sandro Schmid, Timo Schwarzenberger] in der Kategorie Open. Masters hatten wir dieses Jahr keine dabei. Das Ziel dieser SM war lediglich realistische Plätze zu erreichen. Die Kategorie Open ist offen bis 30 Jahre und v.a. die jüngeren Männer wie z.B. ich mit meinen 16 Jahren, haben sehr geringe Chancen gegen 23 jährige, ausgewachsene und teilweise auch Kleiderkasten ähnlichen Männern links und rechts der eigenen Startbahn. Jedoch war die Überraschung am Schluss gross als die Damenmannschaft 1 auf dem 5. Gesamtrang, die Herrenmannschaft auf Rang 8 von 48 und die 2. Damenmannschaft auf Platz 20 war. Die 1. Damenmannschaft erreichte sogar Platz 3 über 4x50m Hindernisschwimmen und gewann ein Diplom! Gratulation zu eurem Erfolg! Die SLRG Emmen hat somit Präsenz markiert und sich bei den anderen Sektionen bekannt gemacht. 

MIT DABEI WAREN: (OBERE REIHE) SANDRO SCHMID, ELIAS RÖÖSLI, PATRICIA GEMPERLI, TOM HOTTINGER, JANA STEIMER, JAN DOMINIC POLLINGER, TIMO SCHWARZENBERGER, CÉLINE MEIER. (UNTERE REIHE) GIULIA ORDOÑEZ, ZOÉ HAUSER, CORINNE BRESCHAN, LENA NUSSBAUMER UND CELINE STEIMER

 

Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe

Wettkampfgruppe, Jan Dominic Pollinger