Keine Schwimmhilfe ersetzt die persönliche Aufsicht!

Geht man im Sommer ans Wasser, trägt sie fast jedes Kind – die orangefarbenen Schwimmflügeli. Was dabei oft vergessen geht: Flügeli genauso wie Schwimmsitze sind nur Schwimmhilfen und bieten keine Sicherheit vor dem Ertrinken.

   

 

Die Sonne lacht und die warmen Temperaturen laden zu einem Aufenthalt am Wasser ein. Denn was gibt es für Kinder schöneres, als im kühlen Nass zu planschen und zu spielen. Die Schwimmflügeli werden angezogen und auf geht’s ins Wasser. Nun kann ja nichts mehr passieren – so oft der Gedanke der Begleitpersonen. Die aufblasbaren Flügeli sorgen bei den Eltern für ein sicheres Gefühl. Aber ist dieses sichere, gute Gefühl auch gerechtfertigt?

    

Der sofortige Auftrieb der Schwimmflügeli verschafft wertvolle Sekunden und erhöht dadurch die Chancen, dass das Kind gerettet werden kann. Andererseits besteht aber auch die Gefahr, dass die Flügeli plötzlich abrutschen oder kaputt gehen. Zudem ist auch der Auftrieb alleine an den Armen bei Kleinkindern sehr ungünstig. Bedingt durch die Anatomie, bildet vielfach der Kopf den Schwerpunkt. Kippen kleine Kinder Kopf voran ins Wasser, schaffen sie es oft nicht mehr aus eigener Kraft, sich wieder aufzurichten. Daher empfiehlt die SLRG, Kindern eine Schwimmweste anzuziehen.

   

Schwimmwesten haben einen ständigen Auftrieb, der es den Kindern erleichtert, auf der Wasseroberfläche zu treiben. Aber auch die bessere Fixierbarkeit der Weste gegenüber den Flügeli ist ein starker Pluspunkt, denn damit kann die Gefahr eines plötzlichen Lösens der Schwimmhilfe massiv verringert werden. Zu guter Letzt tragen Schwimmwesten aber auch zu einer natürlicheren Schwimmlage bei.

   

Aus all diesen Gründen erachtet es die SLRG als sinnvoll, Kindern eine Schwimmweste anzuziehen. Wichtig dabei ist jedoch, dass keine Art von Schwimmhilfe die persönliche Aufsicht ersetzt, denn nur diese schützt ihr Kind vor Gefahren im Wasser.

 
 

Jetzt Leben retten!

 

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie die Verbreitung der SLRG Baderegeln und mehr Wasser­sicher­heit in der Schweiz.

Jetzt spenden!
 

 

SLRG und Visana

Gemeinsam im Einsatz für die Baderegeln.