Gut vorbereitet ans Wasser

Empfehlungen für Lehrpersonen

Eine Schulreise entlang eines Flusses, das Sommerlager am See oder der Schwimmunterricht in der Schule – diese Anlässe sind oft die Highlights für viele Kinder und Jugendliche. Dass diese Events für Lehrpersonen, Pfadi- und Jubla-Leiter oder ganz allgemein für Personen mit Aufsichtspflicht einen grossen organisatorischen Aufwand bedeuten, steht ausser Frage. Die nachfolgenden Empfehlungen sollen Ihnen eine Hilfestellung bieten – für einen sicheren Ausflug ans Wasser.

Rechte und Pflichten als Lehrperson

Mit der eignen Klasse/Gruppe einen Ausflug ans oder ins Wasser zu organisieren erfordert Planung. Ein wichtiger Teil dabei ist das Klären der eigenen Rechte und Pflichten als Lehr- oder Aufsichtsperson. Aufgrund der föderalen Struktur der Schweiz ist dies nicht einheitlich geregelt. Informieren Sie sich vorgängig bei der Schulleitung oder der Gemeinde/Kanton, welche Regelungen gelten und welche Ausbildungen vorgeschrieben sind. 

Ergänzend dazu liefert die SLRG Empfehlungen zur Ausbildung und Gruppengrösse, welche keinen rechtlich bindenden Charakter haben, sich aber nach Art der geplanten Aktivität und Überwachung des Gewässers richten. 

Die angegebene Gruppengrösse ist die maximale Gruppen­grösse pro Aufsichts­person unter optimalsten Bedingungen! Je nach Einfluss­faktoren der Rahmen­bedingungen einer Betreuungs­situation muss die Gruppen­grösse nach unten angepasst werden.

Folgende Beispielfaktoren reduzieren die Empfehlungen der maximalen Gruppengrösse pro Aufsichtsperson (Liste ist nicht abschliessend):

Verhältnisse
Gelände
Person
Planung ist das A und O

Für jede Aktivität an, im und auf dem Wasser ist eine detaillierte Vorbereitung notwendig. Diese hilft Ihnen, ein Maximum an  Sicherheit zu erreichen.
Bevor Sie eine Wasseraktivität mit Ihrer Klasse oder Gruppe planen, prüfen Sie bitte folgendes:

  • Klären Sie die Gültigkeit Ihrer Wassersicherheitsausbildungen ab bzw. besuchen Sie das von der SLRG empfohlene Modul.

  • Tauschen Sie sich mit anderen Arbeitskollegen*innen aus.

Folgende Punkte gilt es bei der Planung einer Freiwasseraktivität zu beachten:

  • Generell empfiehlt die SLRG die Anwendung des Dokuments «Planung einer Freiwasseraktivität» zur Vorbereitung für einen Ausflug ans Wasser. Weitere Hilfestellungen bietet das Water-Safety-Kartenset.

  • Rekognoszieren Sie den Ort vorgängig (ggf. Absprache mit ortskundiger SLRG-Sektion, Behörden, etc.).

  • Informieren Sie sich über die Wettervorhersagen und halten Sie diese auch während des Ausfluges im Blick.

  • Thematisieren Sie das Thema «Wassersicherheit» im Unterricht und ziehen Sie die Kinder bewusst mit ein. Unterlagen für passende Unterrichtssequenzen gibt es auf www.schule-slrg.ch.

  • Lernen Sie mit den Kindern die lebensrettenden SLRG Bade- und Flussregeln.

  • Organisieren Sie zusätzliche Begleitpersonen mit klar definierten (Aufsichts-)Aufgaben.

  • Organisieren Sie, wenn nötig, Hilfs- und Rettungsmittel (z.B. Wurfsäcke, Schwimmweste).