Flussregel 4

Unbekannte Flussabschnitte müssen vor der Fahrt zuerst erkundet werden!

 

Schwellen oder Felsen verursachen Wirbel und Strömungen. Hindernisse knapp unter der Wasseroberfläche oder herabhängende Äste, Wehre und Brückenpfeiler stellen zusätzliche Gefahrenstellen dar. Die Wassertiefe und Strömung kann vor allem nach längeren Trockenperioden oder starken Regenfällen variieren.

 

Aus diesen Gründen müssen vor allem unbekannte Flussabschnitte vor der Fahrt erkundigt werden. Im Zweifelsfall lohnt es sich Personen beizuziehen, welche den entsprechenden Flussabschnitt gut kennen.

 

Auf Fliessgewässern mit hohem Verkehrsaufkommen sind zudem Kenntnisse der Signalisationen und der Vorschriften für die Binnenschifffahrt erforderlich.

 

Hier geht es zu den Signalisationen.