Freitauchregel 3

Tauche nicht mit Schwimmbrille oder Ohrpfropfen – eine falsche Ausrüstung ist gefährlich.

 

Eine gut funktionierende Ausrüstung ist beim Tauchen sehr wichtig. Eine fehlerhafte Ausrüstung kann zu gefährlichen Situationen und somit zu schweren Tauchunfällen führen.

 

Beim Tauchen mit Schwimmbrillen können Netzhautschäden entstehen, da in einer Schwimmbrille kein Druckausgleich durchgeführt werden kann. Durch den fehlenden Druckausgleich kann so im Innern der Brille ein Unterdruck entstehen, was zu geplatzten Blutgefässen am Augapfel oder sogar zu einer Netzhautablösung führen kann.

 

Beim Tragen von Ohrpfropfen ist es nicht möglich den Druckausgleich vorzunehmen und es kann vorkommen, dass die Ohrpfropfen durch den Druck unter Wasser ins Ohr gedrückt und nicht mehr selber entfernt werden können.