SLRG Jugendschweizermeisterschaften: Fricktal bei den erfolgreichen Sektionen

Luf: Auch wenn es an der diesjährigen Jugendschweizermeisterschaft keine Medaillenränge gab, so gehören die Fricktaler nach wie vor zu den erfolgreichen Sektionen - aber der Reihe nach.

Am Samstag starteten um 11:15 Uhr im Waldschwimmbad Zimmeregg bei Luzern-Littau die diesjährigen Schweizermeisterschaften. Nun galt es in den Disziplinen Puppenstaffette, Rettungsbrettstaffel, Hindernisschwimmen, Gurtretterstaffel und Rettungsballwerfen zu zeigen, was die einzelnen Teams können. Das Wetter war den jugendlichen Schwimmern besser gesinnt als es am Anfang aussah und so konnten alle Wettkämpfe ohne zusätzliche Nässe von oben stattfinden.

Die Fricktaler starteten erwartungsvoll, doch Fricktal 1 in der Kategorie der 11-13jährigen musste bereits in der ersten Disziplin zähneknirschend 250 Strafpunkte hinnehmen. Dies hatte zur Folge, dass sie sich auf dem 35. Rang widerfanden. Aber von Aufgeben war keine Spur, nun musste in den anderen Disziplinen entsprechend noch besser geschwommen werden und bis am Ende kämpften sie sich auf den 6. Schlussrang vor.
Auch die anderen 5 Fricktaler-Teams zeigten, dass mit Ihnen jederzeit zu rechnen ist und schwammen in den verschiedenen Disziplinen in die vorderen Ränge. Beim Rettungsballwerfen war das Wettkampfglück dann leider nicht auf der Seite der Fricktaler und so gingen trotz Training wertvolle Punkte verloren. Am Ende waren dann genau die Strafpunkte und die verlorenen Punkte beim Ballwerfen die Ursache, dass es knapp nicht auf die Podestplätze reichte. Ein Blick auf die Gesamtzeiten beim Schwimmen zeigt nämlich, dass die Fricktaler hier auf den Plätzen 2 und 3 lagen!

Der Blick in die Schlussranglisten zeigt das folgende Bild:
Kat. 1 (Knaben bis 16 Jahre), 47 Teams: 1. Innerschwyz 1;
4. Fricktal 1; 24. Fricktal 2
Kat. 2 (Mädchen bis 16 Jahre), 47 Teams: 1. Bern 1; 7. Fricktal 2; 9. Fricktal 1
Kat. 3 (Gemischt 11 bis 13 Jahre), 42 Teams:  1. Chur;
6. Fricktal 1; 13. Fricktal 2

Nur zwei Sektionen klassierten sich in den 3 Kategorien mit 4 Mannschaften unter den ersten zehn und eine davon sind die Fricktaler – herzliche Gratulation!

Aber auch dem SLRG Luzern als Organisator dieser Schweizermeisterschaften gilt ein grosses Dankeschön, denn nur dank grossem Einsatz in der Freizeit ist so ein Anlass überhaupt durchführbar.

Wenn Du Interesse am Rettungsschwimmen hast und mit anderen Jugendlichen regelmässig trainieren und Wettkämpfe bestreiten möchtest, dann findest Du unter http://www.slrg.ch/nw/sektionen/fricktal/ueber-uns.html weitere Infos.

 

Sektionsnews

Keine Nachrichten verfügbar.