38. SLRG-Wettkampf Grenchen (25. Juni 2011)

 

Wetter gut, Resultate gut, Stimmung gut!

 

cas. Am traditionellen Wettbewerb der Rettungsschwimmer/innen in Grenchen nahmen die jungen Fricktaler/innen mit vier Jugendmannschaften teil und erzielten die - erwartet - guten Resultate. Im neuen Vereins-Outfit, mit Fricktaler Grün, durften die Jugendlichen der SLRG-Sektion Fricktal an der Rangverkündigung unter insgesamt 37 Teams in 3 Kategorien 4 mal beste Ränge zur Kenntnis, nicht aber einen Wanderpokal entgegen nehmen.

 

Es werde Sommer! Und es ward schliesslich Sommer. Vergessen waren die zuletzt oft misslichen Trainings- und Wettkampfbedingungen. Während also aus meist blauem Grenchner Himmel noch und noch Gleitschirmflieger den nahen Flugplatz ankurvten, kämpften im grossen Sportbecken des schönen Grenchner Freibades 37 Teams mit grossem Engagement um Punkte, Sekunden und nicht zuletzt mit dem Gerät, unter anderem mit dem Rettungsbrett. Dieses Rettungsgerät ist bekanntlich ziemlich sperrig; in Bassins kommt es deshalb nur zu Trainingszwecken und natürlich im Wettbewerb unter den jungen Lebensrettern zum Einsatz. Hier haben denn auch einige Teams, aber nicht die Fricktaler, auf die Besten viele Sekunden bzw. Punkte eingebüsst.

 

In Grenchen kennen weder der Damen- noch der Herrenwettbewerb eine Altersgrenze nach oben. Die jungen Fricktaler/innen der Jahrgänge 1995 oder jünger starteten also ausschliesslich in ihrer Altersklasse "Jugend", wobei "Mädchen" und "Knaben" in der gleichen Kategorie rangiert werden. Unter diesen Voraussetzungen gilt der 2. Rang der Knaben als gut, der 5. Platz der Mädchen sogar als sehr gut. Das heisst unter anderem, dass diese beiden Fricktaler Teams in einigen Disziplinen ganz vorne lagen (Disziplinen: Neben dem Rennen auf dem Rettungsbrett galt es am schnellsten die Puppe zu "retten", die Gurtretter- oder die Hindernisstaffette zu absolvieren; oder den Rettungsball am genausten in den Zielkreis zu werfen). Absolut vorne lagen übrigens, bei den ältern Jugendlichen wie in den Erwachsenenkategorien, die Teams der SLRG Baden-Brugg - Gratulation über den Bözberg!

 

Ehrenvolle Niederlagen schätzen die Beteiligten ja nicht besonders. Ganz an der Spitze ihrer Rangliste lagen in Grenchen, wie schon vor Wochenfrist an der Jugend-Schweizermeisterschaft in Uzwil, aber die jüngsten Fricktaler/innen (Jahrgänge 1998 oder jünger) - und zwar beide Teams. Aber eben, in dieser Sub-Kategorie wurde kein Pokal vergeben. Für die Jugend der SLRG Fricktal war Grenchen 2011 trotzdem eine sehr erfreuliche Geschichte. Oder kurz, ein rundum schöner "Vereinsausflug": Wetter gut, Resultate gut, Stimmung gut!

 

Und wenn es in Grenchen doch ein paar Spitzbuben gab, war selbst dies erfreulich. Denn gemeint sind nicht jene, die sich häufig in Badeanstalten mit Unfug bemerkbar machen. Nein, es handelte sich hier, obwohl mit grimmiger Haifisch-Miene gezeichnet, um jene besondern Grenchner Maxi-Spitzbuben aus Mürbeteig und Konfitüre, die als Lohn für zweite und dritte Ränge vergeben wurden. Und darüber schienen sich die Teams im grünen Dress besonders zu freuen. Einen Wanderpokal kann man schliesslich nicht essen!

 

Und schon ist der Wettkampf in Grenchen Geschichte - für die Jugend des SLRG Fricktals aber eine sehr erfreuliche Geschichte!

 

In Grenchen haben wir bei den Kategorien Jugend 1/2 und Jugend 3 mitgemacht. Die Kategorie 1/2 umfasst alle Jugendlichen (männlich/weiblich) Jahrgang 1995 und jünger, die Kategorie 3 umfasst alle Jugendlichen (männlich/weiblich) Jahrgang 1998 und jünger.

 

Unsere Jugendmannschaften haben dabei die folgenden Resultate erkämpft:

 

Kategorie 1/2: (Herren und Frauen in einer Kategorie)

 

Fricktal 1 (Philipp Dora, Jan-Henrik Düreth, Sebastian Barth, Sebastian Kohler, Fabrice Leclerc, Eilas Kaiser) Platz 2 (von 14 Mannschaften)

 

Fricktal 2 (Vivien Ankli, Melanie Bitterli, Lea Studinger, Elena Müller) Platz 5 (von 14 Mannschaften)

 

Es gilt anzumerken, dass sich unsere jungen Frauen mit den jungen Herren messen mussten/durften und so ist der 5. Platz ein sehr gutes Resultat!!

 

 Kategorie 3:

 

Fricktal 3 (Valentin Barth, Mariana Meier, Larissa Obrist, André Leclerc) Platz 1 (von 4 Mannschaften)

 

Fricktal 4 (Mirijana Zena, Fabienne Kummli, Roger Falk, Lisa Plattner, Raphael Lüthy) Platz 2 (von 4 Mannschaften)

 

Das Trainer-Team des SLRG Fricktal gratuliert Euch nochmals ganz herzlich zu diesen SUPER-Resultaten, Ihr habt alle Euer Bestes gegeben und neben der guten Stimmung war heute auch das Wetter

 

Sektionsnews

Keine Nachrichten verfügbar.