Melanie Bitterli gewinnt zum 4. Male die Vereinsmeisterschaft

Guter Nachwuchs gesichert

 

cas. Ein rundum geglückter Anlass mit beachtlichen schwimmerischen Leistungen im Hallenbad Sisseln, einer bestätigten Seriensiegerin und einem gemütlichen Jahresausklang am Hüttenfeuer in Kaisten, dies war die Vereinsmeisterschaft der SLRG Sektion Fricktal vom Samstag.

 

Nein, Nachwuchssorgen, wie sie landauf landab Vereine aller Art plagen, hat die SLRG Sektion Fricktal nicht. Dies bestätigt die jüngste Vereinsmeisterschaft eindrücklich. Denn der Anlass vom Samstag könnte gut Kinder- und Jugendmeisterschaft heissen, waren doch die jüngsten der motivier­ten Schwimmerinnen und Schwimmer 8 und die ältesten 16 Jahre alt. Es nahmen an der Vereinsmeisterschaft rund 37 Wettschwimmer teil.

 

Melanie Bitterli gewinnt zum 4. Male die Vereinsmeisterschaft

 

Aus dieser Perspek­tive stellt sich die Frage kaum, ob der national und international zuletzt oft erfolgreiche Frick­taler Verein auch künftig von auswärtigen Wettkämpfen mit Medaillen und Ehrenmeldungen heimkommt. Und steter Ansporn wie Aussenwirkung dieses Vereinsanlasses könnte die alte Erkenntnis sein, dass man es mit sinnvoller Jugendarbeit weit bringen kann. Solches gilt selbst für eines der jüngsten Kinder, das eine kleine Träne der Enttäuschung über einen letzten Rang in einem Teilwett­bewerb kaum unterdrücken konnte. Vielleicht wird gerade es in einigen Jahren Nachfolger von Melanie Bitterli (Sisseln), die den Gesamtsieg schon zum vierten Mal abholte, oder von Fabio Rosato (Bad Säckingen) Philipp Dora (Wittnau) Stefan Bitterli (Sisseln) und Lea Studinger (Mumpf) auf den weiteren Rängen.

Die Kinder und Jugendlichen massen sich in den Disziplinen Freistilschwimmen, Ringlitauchen, Puppenschwimmen (die kleinsten Teilnehmer schleppten statt des schweren Geräts einen Rettungsball durchs Sissler Bassin), Zielwerfen des Rettungsballes und in einem Plauschwettkampf. Ränge und Rangpunkte wurden nach Altersgruppen und Geschlecht vergeben. So konnten die Leistungen der Kleinsten mit jenen der Grössten einigermassen gerecht in die Gesamtrangliste eingehen. Zum Dessert, genau so begierig erwartet wie dieses, gabs in der Kaister Hütte das Rangverlesen. Sieger/innen der einzelnen Kategorien wurden: Lara Hugenschmidt (bei den Einsteiger/innen), Sina Räuftlin (Mädchen), Fabio Rosato (Knaben), Melanie Bitterli (Ladys), Philipp Dora (Knaben) und Lea John (Kategorie "gemischt")

 

Nachwort: Nachwuchssorgen hat der Fricktaler Verein nicht, aber ähnlich wie andere Vereine braucht die SLRG stets Freiwillige, die den Betrieb am Laufen halten: nicht nur tüchtige Kuchen­bäckerinnen am Jahresabschluss, sondern Leute, die beim Training oder in Administration und Organisation eine Rolle übernehmen können. Wäre doch schade, wenn dereinst aus Mangel an engagierten Erwachsenen der Medaillensegen und die sinnvolle Jugendarbeit baden gingen.

 

Sektionsnews

Keine Nachrichten verfügbar.