Fricktaler Lebensretter in Grenchen wieder auf Goldkurs

2xGold, 1 x Silber und 1 x Bronze finden den Weg wieder ins Fricktal

 

Fricktal. Was an den Schweizermeisterschaften der SLRG in Winterthur gelang, bestätigten die jungen Rettungsschwimmer der SLRG Fricktal bereits in ihrem ersten Wettkampf danach. In Grenchen zeigten sie sich wieder von ihrer besten Seite. In den Disziplinen Gurtretterstaffel, Hindernissstaffel, Rettungsbrett, Puppenstaffel und Ballwerfen wussten sie mit ihren Leistungen einmal mehr zu überzeugen. Die Mannschaft Fricktal 1 mit Marco Wunderlin,  Remo Dora, Stefan John und Leon Laux behielt in einem spannenden Wettkampf bei den 14 – 16-jährigen die Nase auch diesmal vorne und siegten verdient in ihrer Kategorie.
Die Gruppe Fricktal 2, ebenfalls in dieser Kategorie startend, brachte den Nachteil mit, dass die Mitglieder durchschnittlich zwei Jahre jünger waren. Dies hinderte das Quartett mit Stefan Bitterli, Philipp Dora, Pascal Sacher und Anna Gellert keineswegs überzeugende Arbeit zu zeigen und den Wettkampf mit dem tollen dritten Schlussrang zu beenden.
Ebenfalls erging es unseren „Ladys“, die als Gegner ältere Jungs hatten und trotzdem auf dem verdienten 4. Schlussrang endeteten: Melanie Bitterli, Vivien Ankli, Lea Studinger und Nadine Fricker.
In dieser Kategorie 1 rundete unser gemischtes Fricktal 4 ebenfalls mit dem stolzen 9. Schlussrang ab. In dieser Gruppe starteten: Jan-Henrick Düreth, Jasmin Gersbach, Simon Steck und Rahel Griesche.

 

In der Kategorie 3, 11-13 jährige, startete unser Nachwuchs. Und wie! Sie gaben alles. Für einige war es der erste Wettkampf und auf jedenfall holten sie gleich Gold und Silber !

1.Rang: Chiara Brack, Lea Schmid, Na-thalie Stäuble und Fabio Rosato.
2.Rang: Valentin Barth, Fabienne Kummli, Nadine und Walter Kalt.

 

Sektionsnews

Keine Nachrichten verfügbar.