Yvonand 2014, 30. August 2014

Bereits in den frühen Morgenstunden trafen sich am Samstag, 30. August, rund 20 Wettkämpfer am Bahnhof Bern, um gemeinsam nach Yvonand an den Neuenburgersee zu fahren, wo bereits zum 6. Mal ein internationaler Freigewässerwettkampf stattfand. Die SLRG Bern konnte erfreulicherweise einmal mehr in dieser Saison mit je zwei Damen- und Herrenteams antreten.

Nach einer kurzweiligen Anfahrt und einer noch kürzeren Wettkampfvorbereitung wurde der Wettkampf um 08:30 Uhr bereits gestartet. Unsere Läufer und Sändeler konnten sich zuerst in Szene setzen und kämpften im Sand um jeden Flag, lieferten sich spannende Zweikämpfe und suchten bei den Staffeln die perfekte Übergabe.  Nahtlos ging es danach weiter ins Wasser, wo es in den Vorläufen  auf dem Board und Ski bereits um die wenigen Finalplätze ging.  In der kurzen Mittagspause zeigte sich nach einer eher kalten und nassen Wettkampfsaison auch mal noch das Wetter gnädig und die Sonne kam mehr und mehr zum Vorschein, was einige am Abend noch heftig spüren sollten.

Nach dem Mittag ging es Schlag auf Schlag weiter. Sowohl in Team- als auch in Einzeldisziplinen wurde um Punkte gekämpft, und dies aus Berner Sicht auch ziemlich erfolgreich:  Neben den fünf mehr oder weniger überraschenden Podestplätzen in verschiedenen Teamdisziplinen (3x Herren, 2x Damen), konnten insgesamt 19 Finalplätze und damit die Punkteränge in den Einzeldisziplinen erreicht werden.

Der wohlverdiente Zwischenhalt im McDonalds bildete den Abschluss eines langen, aber sehr gelungenen Wettkampfes, der uns nicht nur der Sonne wegen, sondern auch dank der sehr guten Stimmung im Team in guter Erinnerung bleiben wird.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Fahrer sowie an unsere Trainer für die super Organisation.