Geschichte der Sektion Freiamt-Reusstal

Mit dem Gedanken eine eigene SLRG Sektion zu gründen, fanden sich 1991 ein paar eingefleischte SLRG-ler aus der Region Freiamt-Reusstal zusammen. Nach einigen Treffen mit Vertretern der SLRG Schweiz und der Region wurde der Gedanke in die Tat umgesetzt. Am 10. April 1992 fand die Gründungsversammlung der heutigen Sektion Freiamt-Reusstal statt. An diesem Tag begann die Ablösung von der Muttersektion Hallwilersee. Ein siebenköpfiger Vorstand gestaltete die Ideen der Initianten weiter aus und begann die Strukturen der zu diesem Zeitpunkt noch Untersektion aufzubauen.


Nach zwei Jahren war es am 24. Mai 1994 endlich soweit. An der Delegiertenversammlung in Genf wurde die Sektion Freiamt-Reusstal offiziell als eigenständige Sektion aufgenommen und die Gründer somit für Ihren Einsatz und das Engagement zum ersten Mal belohnt.


In der Zwischenzeit ist viel Wasser die Reuss hinuntergeflossen, es wurden unzählige Kurse durchgeführt und erfolgreich neue Kursleiter ausgebildet. Diese bilden den Grundstein für die Sicherung der Vereinsexistenz und der Erfüllung unseres Hauptauftrages.


In den ersten 10 Jahren seit der Gründung wurde aber nicht nur im Kurswesen viel Aufbauarbeit geleistet. Durch unermüdlichen Einsatz, viel Leidenschaft und Motivation gelang einer Handvoll Mitgliedern eine gut funktionierende Jugendabteilung aufzubauen. Damit wurde die Basis für die weitere erfolgreiche Entwicklung unserer Sektion geschaffen.


Durch die engagierte Jugendförderung ist es gelungen, neue Generationen SLRG-ler hervorzubringen, welche bereits seit 2005 die Arbeit der kürzertretenden Gründergeneration weiterführen. Der gezielt stattfindende Generationenwechsel sorgt für eine gute Mischung in den Jugendleiter- & Kursleiterteams und macht den derzeitigen Erfolg unserer Sektion aus.


In den kommenden Jahren liegen die Herausforderungen für unsere Sektion vor allem in der Beibehaltung und Pflege der nachhaltig gewachsenen Vereinsstrukturen und in den sich ändernden, gesellschaftlichen Ansprüchen. Dank des grossen, ehrenamtlichen Einsatzes unserer Mitglieder sind wir zuversichtlich, auch die kommenden Veränderungen unbeschadet zu überstehen.

Frei nach dem Motto „Jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer“ hoffen wir, Ihr Interesse geweckt zu haben und bedanken uns für die Aufmerksamkeit und das Interesse an unseren Tätigkeiten.