SLRG feiert Meilenstein: 100‘000 Kindergartenkinder besucht

Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG startet in die Badesaison.


100‘000 besuchte Kinder in den Kindergärten der Schweiz – die eindrückliche Bilanz der SLRG-Präventionskampagne „Das Wasser und ich“. Dieses Ereignis wurde in einem Zürcher Kindergarten mit Laudator Felix Gutzwiller gefeiert.

 

Ein kleiner freundlicher Wassertropfen namens „Pico“, zehn Wasserbotschaften und 287 motivierte, freiwillige Wasserbotschafter im Einsatz. Das ist die einfache Formel der SLRG, um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen und den Kindergartenkindern in der Schweiz das richtige Verhalten im und am Wasser aufzuzeigen. 2006 startete die Präventionskampagne „Das Wasser und ich“, um der zweithäufigsten Unfalltodesursache bei Kindern den Kampf anzusagen: dem Ertrinken.

 

100‘000 besuchte Kinder – eine besondere Marke im Präventionsstreben der SLRG
Aus anfänglich 1‘256 Kindern wurden 18‘570 besuchte Kinder im Jahr 2013. Insgesamt er-reicht heuer die Präventionskampagne der SLRG - „Das Wasser und ich“ - den Meilenstein von 100‘000 besuchten Kindern. Das ist ein besonderer Moment im Streben der SLRG, um Wasserunfälle, insbesondere bei den Kleinsten in unserer Gesellschaft, zu verhindern. Aus diesem Grund fand heute bei den 21 Kindern der Kindergartenklasse von Daniel Hauser im Studerhaus in Zürich Altstetten ein besonderer Besuch von Pico und den Wasserbotschaftern statt.

 

Felix Gutzwiller lobt freiwilliges Engagement
Nebst drei Wasserbotschafterinnen und zahlreichen Gästen war als Laudator Felix Gutzwiller anwesend. Der ehemalige Direktor der Präventivmedizin im Unispital Zürich und aktuelle Zürcher Ständerat hielt fest: „Das ist ein nicht selbstverständliches Engagement in unserer heutigen Zeit und zeigt, was in unserer Gesellschaft erreicht werden kann, wenn Eigeninitiative und freiwilliges Engagement dort greifen, wo die öffentliche Hand an ihre Grenzen stösst.“

 

Badesaison steht vor der Türe – die SLRG ruft die Baderegeln in Erinnerung
Mit den ansteigenden Temperaturen und dem sich bessernden Wetter werden die kommen-den Wochen zum Baden einladen. Das Wasservergnügen wird wieder Einzug halten ins Wasserschloss Schweiz. Damit das Vergnügen nicht böse endet, ruft die SLRG die sechs Baderegeln in Erinnerung. Speziell kleine Kinder sind gefährdet. Sie müssen am Wasser deshalb immer begleitet und in Griffnähe beaufsichtigt werden.