Rudolf Schwabe ist neuer Präsident der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG

Anlässlich der 75. Delegiertenversammlung der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG vom 27. April wurde Dr. Rudolf Schwabe zum neuen Zentralpräsidenten gewählt. Er löst seinen Vorgänger Daniel Biedermann nach zehn Amtsjahren ab.


Die 75. Delegiertenversammlung der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG im Campus Sursee stand ganz im Zeichen der Wahl eines neuen Zentralpräsidenten. Die stimmberechtigten Delegierten der 126 SLRG Sektionen wählten Dr. Rudolf Schwabe zum Nachfolger von Daniel Biedermann. Letzterer stand der SLRG während der vergangenen zehn Jahre vor und verantwortete in dieser Zeit wichtige strukturelle Reformen. 

      

Die Wahl von Rudolf Schwabe steht für Kontinuität im Wirken der SLRG zur Verhinderung von Ertrinkungs­unfällen in der Schweiz. Als langjähriger Vorsitzender der Geschäftsleitung von Blutspende SRK Schweiz ist der promovierte Chemiker mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und seinen Rettungsorganisationen wie der SLRG vertraut und verfügt über ausgewiesene strategische Führungserfahrung von Non-Profit-Organisationen (NPO). Ebenso wertvoll für die SLRG sind seine beruflichen Erfahrungen in der internationalen Rotkreuzföderation.

      

Auf sein Engagement angesprochen begründet Rudolf Schwabe seine Motivation wie folgt: «Alle Personen, die sich in der SLRG ehrenamtlich für die Wasserrettung einsetzen, verdienen meinen höchsten Respekt. Die Zusammenarbeit mit den engagierten Menschen, die ihre Freizeit für die Lebensrettung zur Verfügung stellen, ist meine Motivation. Mein Ziel ist, den bereits heute hohen Stellenwert der Organisation innerhalb und ausserhalb des Schweizerischen Roten Kreuzes zu festigen und weiter zu stärken.»

     

Intensives Tätigkeitsjahr – Eindrücke in Zahlen

Die SLRG darf auf ein intensives Tätigkeitsjahr 2018 zurückblicken. Bei Badwachen, Sicherungsdiensten, Wasserrettungseinsätzen sowie Kursleitertätigkeiten wurden rund 320‘000 Freiwilligenstunden geleistet. Dabei wurden in Rettungsschwimmkursen an 33‘711 Teilnehmende lebensrettende Kompetenzen vermittelt und anlässlich Kindergarten-Besuchen 14‘417 Kinder über den sicheren Aufenthalt am Wasser sensibilisiert. Zudem haben die SLRG-Freiwilligen 244 Sicherungsdienste am oder auf dem Wasser geleistet, um Events jeder Grössenordnung abzusichern und zum Erlebnis für Besucher und Teilnehmer zu machen – wie zum Beispiel die Lucerne Regatta.

     

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.slrg.ch oder unter www.schule-slrg.ch. Für Auskünfte steht Ihnen Philipp Binaghi, Leiter Kommunikation & Marketing SLRG, unter 041 925 88 78 oder p.binaghianti spam bot@slrganti spam bot.ch zur Verfügung.